Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Wirtschaftsförderin besucht Kiosk Wolke

v.l. Wirtschaftsförderin Adriane Overath, Tolga Agbulut und Mutter Yeter Agbulut

2016 schloss am Ennepetaler Busbahnhof der Kiosk Wolke, jetzt ist er wieder da:

Im März übernahm Tolga Agbulut das leerstehende Ladenlokal an der Voerder Straße 85 und vertreibt neben Tabakwaren aller Art, Spirituosen und Getränken ein breites Sortiment an Tchibo-Kaffee. Eine Lotto-Annahmestelle rundet das Angebot ab.

Der 30-jährige ist außerdem Spezialist für Shisha-Wasserpfeifen und den dazugehörigen Tabak. Über 60 verschiedene Sorten bietet er an.

Die städtische Wirtschaftsförderin Adriane Overath stattete heute dem sympathischen Jungunternehmer einen Besuch ab, um sich über das Angebot und den Kundenzulauf zu informieren, denn in Coronazeiten haben es Neueröffnungen besonders schwer.

Über mangelnde Kundschaft kann sich indes Tolga Agbulut nicht beschweren, vielmehr ist er mit dem Geschäftsstart sehr zufrieden: „Die Kunden haben den Kiosk von Anfang an sehr gut aufgenommen“.

Von montags bis freitags ist der Kiosk Wolke von 7:30 bis 20 Uhr und am Samstag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Darüber hinaus ist ein Online-Angebot geplant, das sich gerade im Aufbau befindet.

Der Name Agbulut ist auf der Voerder Straße nicht unbekannt. Seine Mutter Yeter betreibt dort schon lange die Schneiderei Wolke.

Wer sich fragt, warum Kiosk und Schneiderei den Namen „Wolke“ tragen, dem kann geholfen werden: „Agbulut“ bedeutet auf Deutsch“Wolke“.

Serviceportal