Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Wegweisende Technik seit mehr als 30 Jahren

v.l. Michael Ramsauer, Bürgermeisterin Imke Heymann, Wirtschaftsförderin Adriane Overath, Florian Birkenmayer und Lukas Ramsauer.

Wer innovative Beschlagkomponenten für den industriellen Gehäusebau sucht, ist seit 1991 bei der DIRAK Dieter Ramsauer Konstruktionselemente GmbH in guten Händen.

Durch eine hohe Anzahl an Patenten und eine internationale Ausrichtung hat sich die DIRAK GmbH zu einem der weltweit führenden Technologie- und Systemanbieter in diesem Bereich entwickelt.

Aktuell verfügen sie über mehr als 4.500 Katalogartikel. Diese Produkte sind Beweis für das Bestreben jederzeit die bestmögliche und ganzheitliche Lösung für den Markt anbieten zu können. Hierfür stehen weltweit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs Standorten, wie USA, China, Indien und dem Mittleren Osten.

Um ein Höchstmaß an globaler Verfügbarkeit von DIRAK Know-How und Produkten sicherzustellen, wird DIRAK weltweit von weiteren 32 Distributoren vertreten und unterstützt. Mit diesem internationalen Netzwerk bedient die DIRAK GmbH ihre Kunden in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern.

Dieter Ramsauer, Gründer und Inhaber der DIRAK GmbH verstarb im April letzten Jahres kurz vor der Vollendung seines 82. Lebensjahres. Er sagte von sich: „Ich bin ein einhundertprozentiger Optimist. Ich kann überhaupt nicht negativ denken.“ Mit dieser Lebenseinstellung hat Dieter Ramsauer das Unternehmen und seine Mitarbeitenden 30 Jahre erfolgreich aufgebaut und geführt. Als genialer Erfinder und Unternehmer aus Leidenschaft, hat er die Mitarbeitenden geprägt und im Unternehmen eine Atmosphäre des Miteinander und der Solidarität geschaffen.

Mit wegweisenden Verschluss-, Scharnier-und Verbindungslösungen stand das Unternehmen immer in der Tradition des Erfindergeistes seines Gründers und wird auch zukünftig in seinem Sinne fortgesetzt. Die Weichen für eine geordnete Nachfolge hat er selbst noch gestellt.

Die Geschäftsführung hat Florian Birkenmayer übernommen, Michael Ramsauer - Business Development Manager - und Lukas Ramsauer (Sohn und Enkel des verstorbenen Gründers) sind als Gesellschafter im Unternehmen tätig.

Florian Birkenmayer wird in nächster Zeit mit seiner Familie von Konstanz am Bodensee in unsere heimische Region ziehen.

Vor einigen Tagen besuchte Bürgermeisterin Imke Heymann mit der städtischen Wirtschaftsförderin Adriane Overath die DIRAK GmbH.

Das Unternehmen ist bislang relativ gut durch die Corona-Krise und durch die Folgen des Krieges in der Ukraine gekommen.

Die massiv steigenden Energiekosten bereiten der Geschäftsführung natürlich Sorgen, wenngleich das Unternehmen nicht zu den energieintensiven Produzenten gehört.

Weiterhin beeinträchtigt aktuell aufgrund der internationalen Lieferketten der China-Taiwan-Konflikt das Geschäft.

Fachkräftemangel und zu wenig Bewerbungen auf Ausbildungsstellen sind auch bei der DIRAK GmbH ein dauerhaft begleitendes Thema. Hier würde man sich von der Bundes- und Landespolitik mehr Schwerpunkte wünschen.

Das Thema Arbeitgeberattraktivität und Mitarbeiterbindung ist dem geschäftsführenden Vorstand um Florian Birkenmayer ein besonderes Anliegen. So wurde bereits ein Urlaubsanspruch von 35 Tagen eingeführt.

Das Thema Gesundheitsmanagement für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht sowohl bei der DIRAK GmbH als auch bei der Stadt Ennepetal im Fokus. Hier konnten beide Seiten neue Anregungen aus dem Gespräch mitnehmen.

„Ich bin froh, dass wir mit der DIRAK GmbH ein so bedeutendes Unternehmen im Gewerbegebiet Oelkinghausen haben, das weltweit für gute Qualität Made in Ennepetal steht“, so Bürgermeisterin Imke Heymann, „ich würde mich freuen, wenn wir auch zukünftig einen regelmäßigen Austausch pflegen.“

Serviceportal