Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Über 103.000 Euro an Vereine und Institutionen

Die Vertreter der Vereine und Institutionen freuen sich über einen stolzen Förderscheck

Mehr als 103.000 Euro aus Landesmitteln fließen für neun Kleinprojekte von Vereinen und Institutionen aus dem Förderprogramm Vital.NRW in die Klutertstadt.

Mit dem Förderprogramm des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz werden Vorhaben unterstützt, deren Gesamtkosten nicht mehr als 20.000 Euro betragen.

Die Vorsitzende des Projektausschusses der Vital.NRW-Region Ennepe.Zukunft.Ruhr, Bürgermeisterin Imke Heymann, stellte jetzt im Haus Ennepetal gemeinsam mit Vertretern der Vereine und Organisationen sowie den Regional-Managerinnen Corinne Romahn und Kristina Sitterli alle Projekte vor, die nun dank der Unterstützung des Landes NRW umgesetzt werden können:

  • Der Kinderschutzbund Ennepetal wird im Heilenbecke-Center ein Beratungsangebot mit einem Second-Hand-Laden für Erwachsene (Robärto) kombinieren. Für die Ausstattung des Ladenlokals erhält der Verein einen Zuschuss von mehr als 6.800 Euro.
  • Das Deutsche Rote Kreuz möchte seinen Schulungsraum im DRK-Heim an der Vom-Hofe-Straße dem Charme der 60’er Jahre entreißen und ihn in einen zeitgemäßen Multifunktionsraum verwandeln. Für die technische Ertüchtigung, eine Akustikdecke einen neuen Bodenbelag u.ä. dürfen sich die Rotkreuzler über rund 15.000 Euro Förderung freuen.
  • Licht ins Dunkel bringen möchte der Tennisclub Ennepetal-Breckerfeld in seiner vereinseigenen Tennishalle. Die in die Jahre gekommenen und durch innere Verschmutzung undurchsichtig gewordenen transparenten Giebelelemente sollen ausgetauscht werden. Für mehr Licht bekommt der Verein 15.200 Euro.
  • Die Milsper Turnvereinigung wird eine angemietete ehemaligen Gaststätte nahe des Bremenstadions in eine Sport- und Begegnungsstätte umbauen, in die auch die Geschäftsstelle integriert wird. Dort sollen zukünftig Bewegungsangebote für verschiedene Zielgruppen geschaffen werden. Für die energiesparende Beleuchtung, die Beschallung der Räume und eine Erstausstattung mit Sportgeräten bekommt der Verein fast 16.000 Euro aus Landesmitteln.
  • Messer, Gabeln und Geschirr fehlen der Turngemeinde Voerde im Vereinsheim an der Loher Straße. Die große Turnhalle und der Gymnastikraum werden gerne für Versammlungen und Feierlichkeiten angemietet. Um die Anmietung zukunftssicher zu machen, ist die Ersatzbeschaffung von Besteck und Geschirr notwendig. Dafür wurden der Turngemeinde Voerde rund 9.600 Euro bewilligt.
  • Um die Skipiste auf der Teufelswiese unabhängig von Schneefällen nutzen zu können, möchte die Skigemeinschaft Ennepetal zukünftig Grasskifahren für ihre Vereinsmitglieder anbieten. Dazu wird ein elektrisch betriebenes und geländegängiges Raupenfahrzeug beschafft werden, dass die Skifahrer wieder den Hang hinaufziehen kann. Für die Anschaffung erhält die Skigemeinschaft rund 16.000 Euro.
  • Erweitert werden soll die „Pumptrack“-Anlage, die der städtische Fachbereich Jugend, Bildung und Soziales im vergangenen Jahr beschafft hat. Die Anlage ist sehr gut angenommen worden und soll um einen Bereich für kleinere Kinder ergänzt werden. Hierfür fließen 16.000 Euro Fördermittel.
  • Besser informieren möchte das Ennepetaler Industriemuseum mit Hilfe von neuen Texttafeln die an 25 Standorten neben den Exponaten aufgestellt werden sollen. Über QR-Codes auf den Roll-Ups sollen Besucherinnen und Besucher zusätzlich weitere Informationen abrufen können. 2.850 Euro erhält das Museum.
  • Über fast 6.300 Euro freut sich die Händlergemeinschaft MyCity. Damit soll die Beleuchtung der Bäume auf dem Marktplatz und entlang der Voerder Straße weiter ausgebaut werden, die auch außerhalb der Weihnachtszeit bei Veranstaltungen usw. genutzt werden kann.

Bürgermeisterin Imke Heymann freut sich: „Wir sind sehr glücklich, den Ennepetaler Vereinen und Institutionen mit einem solchen Förderprogramm helfen zu können. Durch die vorgestellten Anschaffungen und Maßnahmen steigert sich die Attraktivität der bedachten Vereine erheblich.

Serviceportal