Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Tasche to go- die Alternative zum Weltfrauentag

Der städtische Fachbereich Jugend, Soziales und Bildung mit seinen Kinder-und Jugendtreffs und dem Familienzentrum im Mehrgenerationenhaus haben zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten Nina Däumig zum diesjährigen Weltfrauentag am 8. März eine „Tasche to go“ zum Thema „Starke Frauen leuchten auf“ vorbereitet.

Trotz Corona-Schutzmaßnahmen und Beschränkungen oder gerade genau deswegen, soll ein Zeichen gesetzt werden, dass starke Frauen auch in dieser Zeit hell aufleuchten.

Gemeinsam sollen starke Frauen und Mädchen Lichter entzünden und so eine Lichterkette bilden.

Für diese Lichterkette ist in der „Tasche to go“ Material und die Bastelanleitung für eine Leuchte. Die Leuchte kann zum Motto „Warum sind wir gerade jetzt starke Frauen?“ mit Aussagen oder Wünschen beklebt, bemalt oder beschriftet werden.

Zum Weltfrauentag am 8. März werden dann diese Leuchten symbolisch für viele starke Frauen erstmals in den Fenstern des Haus Ennepetal mit dem Kinder- und Jugendtreff und im Mehrgenerationenhaus aufleuchten.

In der Tasche befinden sich aber noch viele andere schöne Dinge, wie zum Beispiel ein Muffin-Rezept zum Nachbacken, weiteres Kreativmaterial mit Anleitung, Infomaterial und einiges mehr.

Aber was ist eigentlich der Weltfrauentag? Wie ist er entstanden? Was sind die bewegenden Themen? Viele Fragen, die ab dem 8. März in einer kleinen plakativen Ausstellung zum Thema „ Weltfrauentag“ in den Fenstern des Haus Ennepetal und des Mehrgenerationenhauses beantwortet werden. Zum einen gibt es eine sehr ausführliche informative Version, aber auch eine Version in vereinfachter leichter Sprache und auch eine Version für Kinder. Und vor allen: Völlig kontaktlos.

Alle Frauen und Mädchen, aber auch Männer und Jungen, sind herzlich eingeladen, ab dem 8. März einen Spaziergang durch den Innenhof des Haus Ennepetal zu machen, um dort die Geschichte des Weltfrauentags nachzulesen und sich die Lichterkette der starken Frauen anzuschauen.

Übrigens wurden auch für Männer und Jungen „Taschen to go“ befüllt. Diese beinhalten ebenfalls ein Rezept, Recyclingbastelanleitung, Kreativmaterial und einiges mehr, wie zum Beispiel eine Naturschnitzeljagd, bei der anschließend aus verschiedenen gesammelten Materialien eine Collage erstellt werden kann.

Die Taschen können ab dem 22. Februar im Familienzentrum des Mehrgenerationenhauses, im Kinder- und Jugendtreff Ennepetal und den Kindertreffs Büttenberg und Voerde abgeholt werden. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, um die Termine zur Abholung festzulegen. Die Anmeldung ist ab Montag, 22. Februar, 9 Uhr, online unter www.unser-ferienprogramm.de/ennepetal oder telefonisch bei Sabrina Kisker, 02333- 979 175, möglich. Hier kann man auch weitere Informationen erhalten.

Serviceportal