Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Das klimarobuste Haus

Ob energiesparend sanieren, nachhaltig begrünen oder für Starkregen wappnen, es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie das eigene Haus dem Klima trotzen kann.

Mit der Aktion „Das klimarobuste Haus“ unterstützt die Stadt Ennepetal in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW private Eigentümerinnen und Eigentümer, die ihr Haus vor Wetterextremen schützen möchten.

„Hitze, Sturm, Überschwemmung, Starkregen, Blitz und Hagel sind auch in Ennepetal Realität geworden und stellen neue Anforderungen an unsere Gebäude“, stellt Ennepetals Bürgermeisterin Imke Heymann besorgt fest. „Daher begrüßen wir die neue Beratungsaktion mit vielen Hilfestellungen für Menschen, die ihr Haus fit machen wollen für den Klimawandel“, freut sie sich einmal mehr über die gelungene Kooperation mit der Verbraucherzentral NRW. „Und unsere neue Hausakte hilft, den Überblick bei allen anstehenden Umbau- und Sanierungsmaßnahmen zu behalten“, ergänzt sie.

20 Gebäude-Checks exklusiv für Ennepetalerinnen und Ennepetaler

Beim Gebäude-Check der Verbraucherzentrale NRW wird in einem zweistündigen Rundgang durchs Eigenheim die Gebäudehülle und Haustechnik unter die Lupe genommen. Im anschließenden Protokoll gibt es Empfehlungen für die Sanierung und Tipps für Fördermittel. Die Beratung kostet die Ratsuchenden lediglich 30 Euro. 20 Gebäude-Checks sind exklusiv für Ennepetalerinnen und Ennepetaler reserviert. Schnell sein lohnt sich, da sonst aufgrund hoher Nachfrage mit längeren Wartezeiten gerechnet werden muss.

Eine Anmeldung ist in der Zeit vom 18. Oktober bis zum 19. November über den Energielotsen der Verbraucherzentrale unter 0211 – 33 996 555 möglich.

Hausakte anfordern

Die Hausakte ist ein strukturiertes Ablageregister für alle Unterlagen, die die eigene Immobilie betreffen. Sie ist damit eine hilfreiche Unterstützung bei einer anstehenden Sanierung, einer Wertermittlung oder der Ausstellung eines Energieausweises. Eine Textsammlung im Sanierungsportal AltBauNeu/Ennepetal unterstützt mit weiteren Informationen zu den jeweiligen Rubriken des Ordnungssystems und kann ausgedruckt und einsortiert werden.

Kontakt für die kostenlose Zusendung der Trennblätter-Mappe: Dagmar Ellerkamp-Heidemeyer, Mail: dellerkamp@ennepetal.de

Download für Zusatzinformationen zu den Themen der Hausakte: https://www.alt-bau-neu.de/ennepetal/meine-hausakte-31239.asp

Online-Seminar Schutz vor Starkregen

Bei Starkregenereignissen kann sich Wasser auf versiegelten Flächen aufstauen und von außen ins Gebäude eindringen. Mit welchen Maßnahmen Eigentümerinnen und Eigentümer sich selbst und ihre Immobilie wirksam schützen können und welche rechtlichen oder versicherungstechnischen Aspekte beachtet werden müssen, beantwortet ein Vortrag am 26.Oktober. Referentin Ute Rose vom Projekt "Klimafolgen und Grundstücksentwässerung“ hält dabei den individuellen Bezug zu kommunalen Besonderheiten immer im Blick.

Das Online-Seminar beginnt um 17 Uhr. Die kostenfreie Teilnahme ist möglich über die Plattform Zoom: t1p.de/wh2p

Online-Seminar "Gründächer als Beitrag zur Klimaanpassung"

Am 16.November informiert Katharina Koßmann vom Projekt "Mehr Grün am Haus" in einem Vortrag darüber, wie Begrünungsmaßnahmen das Mikroklima am Haus verbessern können. Die Expertin stellt anhand von Beispielen Modelle der Dachbegrünung vor, erklärt die praktische Umsetzung und beantwortet Fragen zur Pflege, Baukosten und rechtlichen Aspekten.

Das Online-Seminar beginnt 18 Uhr. Die kostenfreie Teilnahme ist möglich über die Plattform Edudip: t1p.de/mubt

Serviceportal