Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Charly & Co. sorgen für Spenden

v.l.: Oliver Teske, stv. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, Tierpflegerin Rita Hein, Bundestagskandidat Timo Schisanowski, Tierpfleger Sebastian Quadflieg, Bürgermeisterin Imke Heymann, Barbara Mittag und die stv. Bürgermeisterin und Vorsitzende des Verkehrsvereins Anita Schöneberg

Graupapagei Charly hat mit seinen beiden gefiederten Freunden – wenn auch äußerst unfreiwillig und auf aufregendem Weg – für Spenden für das Hülsenbecker Tal gesorgt.

Ende Februar wurde Charly nachts gemeinsam mit zwei wertvollen Amazonen aus einer Voliere bei den Tiergehegen gestohlen, vermutlich um sie zu veräußern.

Spontan hatten damals der SPD-Ortsverein Ennepetal und die Vorsitzende der Händlergemeinschaft „MyCity“, Barbara Mittag, erklärt, je 200 Euro als Grundstock für die Beschaffung neuer Vögel zu spenden.

Der Diebstahl fand seinerzeit in der heimischen Presse, beim Lokalfunk beim Westdeutschen Rundfunk sowie in den sozialen Medien eine unerwartet große Aufmerksamkeit. Offenbar wurde den dreisten Dieben die Angelegenheit zu heiß, so dass die Tiere bereits einen Tag später in einem Pappkarton vor einer Wuppertaler Tierarztpraxis unversehrt aufgefunden wurden.

Trotz des guten Ausgangs der abenteuerlichen Entführung haben aber sowohl Barbara Mittag als auch der SPD-Ortsverein an ihrer Spende festgehalten, die jetzt an die Verantwortlichen übergeben wurde.

So konnten nun einige zusätzliche Dinge für die Tier und das Hülsenbecker Tal angeschafft werden, die im Etat nicht vorgesehen waren. Darunter sind Igelhäuser, Insektenhotels und Futtersilos.

Auch für Charly und seine Freunde ist natürlich etwas abgefallen. Sie werden sich die nächsten Tage mit „Erlebnisfutter“ beschäftigen können.

Serviceportal