Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Bürgerbüro neu eröffnet

v.l.: Bürgermeisterin Imke Heymann, links, überreicht symbolisch den Schlüssel für die neuen Räume an Annette Daus, Innenstadtmanager Olaf Dau, Alexandra Kopetzki von der Verbraucherzentrale und Regionalmanagerin Constanze Boll

Nach nahezu 5 Jahren am alten Standort eröffnete heute Morgen Bürgermeisterin Imke Heymann die neuen Räume des Bürgerbüros der Stadt Ennepetal in der ehemaligen Marktpassage am Marktplatz in der Innenstadt.

„Die Stadt hat die Pflicht, sich aktiv in die Entwicklung der Innenstadt einzubringen, daher der Wechsel hierher. Alle Dienstleistungen, die bisher im Bürgerbüro zu erhalten waren, werden auch hier angeboten, nur eben in moderneren Räumen und in zeitgemäßer Umgebung“, so Imke Heymann in ihrer Begrüßungsrede.

Den großzügigen Eingangsbereich teilt sich das Bürgerbüro zukünftig mit der Stadtbücherei, die im nächsten Monat vom Haus Ennepetal in die Voerder Straße 39 einziehen wird.

Die Verbraucherzentrale ist ebenfalls mit umgezogen, zukünftig kann diese die Veranstaltungsräume der für Vorträge und Informationsabende nutzen.

Innenstadtmanager Olaf Dau hat ebenfalls dort sein neues Büro bezogen und ist für Geschäftsinhaber, Hauseigentümer und Bürgerinnen und Bürger nun besser zu erreichen. Constanze Boll, Regionalmanagerin der VITAL.NRW-REGION Ennepe.Zukunft.Ruhr, ist ebenfalls ab sofort dort zu erreichen.

In Ihrer Rede dankte Bürgermeisterin Imke Heymann dem Team des Bürgerbüros um Annette Daus für die rasche und problemlose Umsetzung des Umzugs sowie den Handwerkern, die die Räume zügig umgestaltet haben.

Bevor Annette Daus den symbolischen Schlüssel für das neue Bürgerbüro überreicht bekam, ging auch ein Dank der Bürgermeisterin an Gebäudeeigentümer Andreas Bloecker, der mit seinen Mitarbeitern die Wünsche und Erfordernisse des Bürgerbüros auf nun 275 m² in allen Punkten gut umgesetzt hat.

Die IT-Abteilung der Stadtverwaltung hat die für ein Bürgerbüro notwendige Netzwerkstruktur inkl. eines kostenfreien W-Lan-Zugangs für die Kunden perfekt aufgebaut und ein extra dickes Lob ging an Rabea Kreikenbaum, die als Projektleiterin die Fäden des Umbaus in der Hand gehalten hat.

Serviceportal