Medientipps des Bücherei-Teams

Hier finden Sie die monatlichen Medientipps des Bücherei-Teams!

Diese empfohlenen Medien befinden sich im Bestand der Stadtbücherei. Entliehene Titel können selbstverständlich vorgemerkt werden.

Die Tipps für den Monat November:

Francesca Melandri: Alle, außer mir (Roman)

Melandri reiste nach Äthiopien, um für ihren Roman zu recherchieren. Sie schreibt eine Familiengeschichte über 3 Generationen:

Eines Tages erwartet die 40-jährige Lehrerin Ilaria auf dem Treppenabsatz vor ihrer Wohnung in Rom ein junger Afrikaner, der ihren Familiennamen Profeti trägt und behauptet, mit ihr verwandt zu sein. Da sie von ihrem Vater keine Antworten mehr erhalten kann, begibt sich Ilaria selbst auf Spurensuche. Mit ihren Recherchen setzt sich das Leben ihres Vaters vor ihren Augen wie aus vielen kleinen Puzzlestücken zusammen.

Sie beschreibt seine Herkunft aus bescheidenen Verhältnissen in der Emilia, sein jahrelanges Doppelleben zwischen 2 Frauen und Familien in Rom. Profeti hat in seinem Leben immer wieder ein Wahnsinnsglück gehabt, nicht nur mit seiner Karriere.

Ilaria entdeckt, dass ihr Vater während der Kolonialisierung Abessiniens in Ostafrika eine unrühmliche Rolle spielte. Ab 1935 überzog Italien dort unter der faschistischen Regierung Mussolinis das Land mit einem blutigen Krieg, der 5 Jahre später endete.

Bis heute wird die Kolonialisierung Abessiniens, sowohl in Italien wie auch in ganz Europa, aus dem Bewusstsein verdrängt.

Ein sehr spannendes Buch für Menschen mit Interesse an Zeitgeschichte.

(Empfohlen von Christine Köhler)

Kindermedientipp

Tom Fletcher / Greg Abbott: Kleines Monster, komm da raus! (Bilderbuch)

Im Buch befindet sich ein kleines blaues Monster. Es soll aus dem Buch geschüttelt, gekitzelt und geschrien werden. Es gelingt! Das Monster ist draußen im Kinderzimmer! Doch oh weh! Was nun? Wie kriegt man es wieder zurück ins Bilderbuch?

Ein herrlich interaktives Buch, das Kinder zum Mitmachen animiert und sehr liebevoll gestaltet ist.

Empfohlen ab 3 Jahre

Signatur: 1 F
(Empfohlen von Eva Renner)

Die Tipps für den Monat Oktober:

A. J. Pearce: Liebe Mrs. Bird (Roman)

Wir haben einfach tolle Leser! Denn dieses Buch wurde von IHNEN auf unserem Büchereiherbst 2018 als Kaufvorschlag ausgewählt und allen, die noch überlegen, was sie als nächstes lesen können, möchte ich es gerne ans Herz legen.

Emmeline Lake ist eine junge Frau aus London, die in mitten der Wirren des 2. Weltkrieges davon träumt, eine Kriegsreporterin zu werden. Ein großer Londoner Verlag sucht alsbald eine Gehilfin und Emmeline bewirbt sich sofort. Das ist ihre große Chance!

Doch schnell kommt sie auf den Boden der Wirklichkeit zurück. Denn die Stelle entpuppt sich als die einer Sekretärin für die Kummerkastentante Henrietta Bird, die nun wirklich ihre ganz eigenen Vorstellungen davon hat, welche Kummer-Briefe sie beantworten möchte und welche nicht. Emmelines Aufgabe beschränkt sich auf das Vorsortieren der Briefe.

Die Protagonistin des Romans ist eine aufgeweckte, emotionale, mitfühlende und zielstrebige Frau. Einige der Briefe berühren sie so sehr, dass sie es nicht schafft, diese in den Papierkorb zu werfen und nimmt sie mit nach Hause. Sie wird doch nicht etwa heimlich Antworten verfassen wollen?

Ein Roman mit zwei „Gesichtern“. Die Emanzipierung einer jungen Frau im Jahr 1941 mit all ihren romantischen Anwandlungen, aber auch der Schrecken des 2. Weltkriegs werden hier zu einem Buch, das man, einmal angefangen, nur schwer wieder aus der Hand legen kann.
(Empfohlen von Conni Bedurke)

Kindermedientipp

Sabine Bohlmann: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der den ganzen Tag lang grummelig war (Bilderbuch)

Der kleine Siebenschäfer ist schlecht gelaunt und hat zu nichts Lust. Seine Freunde raten ihm zu allerlei lustigen Dingen: Musik hören, Witze machen, an etwas Schönes denken, hüpfen, Yoga, in eine Zitrone beißen … doch erst eine unerwartete Überraschung macht den kleinen Kerl wieder fröhlich.

Ein warmherziges Buch, dass liebevoll mit den manchmal unberechenbaren Gefühlswallungen umgeht.

Schwerpunktthemen: Gefühle

Signatur: 1 B
(Empfohlen von Eva Renner)

Die Tipps für den Monat September:

Mechtild Borrmann: Der Geiger (Roman)

"In einer Nacht im Mai 1948 verliert der begnadete Geiger Ilja Grenko seine beiden wertvollsten Schätze: seine Familie und seine Stradivari. Erst dem eigensinnigen Sascha Grenko, Iljas Enkel, wird es viele Jahrzehnte später gelingen, Licht in das grausame Geschehen von damals zu bringen. Doch der Preis dafür ist hoch – viel zu hoch ..." [Quelle: Verlag]
(Empfohlen von Mirko Todorovic)

Kindermedientipp

Kathi Appelt / Allison McGhee: Renn, Senna, renn (Kinderbuch)

Im Mittelpunkt dieser Geschichte stehen zwei Schwestern, Sylvie und Jules, die ihre Mutter verloren haben. Das Verhältnis der Schwestern ist eng, mit ihrer Trauer und dem Verlust gehen sie aber unterschiedlich um. Eines Tages verschwindet Sylvie im Wald und wird nie wieder gesehen. Zur gleichen Zeit wird das kleine Fuchsmädchen Senna geboren, das eine besondere Verbindung zu den Menschen hat. Senna weiß, dass sie ein bestimmtes Menschenmädchen finden und deren Leben retten muss.

Ein Buch um Trauer und Hoffnung, voller Mystik und Naturverbundenheit. Trotz des ernsten Themas wirkt es nie bedrückend. Eines der besten Kinderbücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe.

Sehr empfehlenswert für Kinder ab 9 Jahre

Schwerpunktthemen: Trauer / Verlust / Hoffnung

Signatur: 5.1 App
(Empfohlen von Christine Köhler)

Die Tipps für den Monat August:

Ballon - für die Freiheit riskierten sie alles (Spielfilm / DVD)

Ein Film von Michael Herbig

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab …

Ein packender Film nach einer wahren Begebenheit. Seine Spannung entsteht vor allem durch die Parallelführung von Fluchtvorbereitung und Fahndung.

Zwar bleiben die Gründe für die DDR-Flucht unbekannt, auch die Charaktere werden wenig vertieft, dennoch ein sehenswerter Film, der einen mitfiebern lässt.
(Empfohlen von Eva Renner)

Kindermedientipp

Barbara van den Speulhof / Jan Birck: Häuptling Dicke Backe (Bilderbuch)

Bruno, ein mutiger und tapferer Indianer, reitet im Spiel mit seinem Pferd Donnerkeil durch die Prärie. Eines Morgens hat er einen Wackelzahn, der weh tut. Mutter und Vater wollen mit ihm zum Zahnarzt, doch erst seni Opa hat eine zündende Idee, sodass auch ein Indianer zum Zahnarzt geht.

Wer würde sich nicht am liebsten vor dem Zahnarzt-Besuch drücken? Bruno lebt völlig in seiner Indianerwelt und erfindet witzige Ausreden, warum er nicht zum „Medizinmann“ gehen kann. Schließlich überwindet er sich und schafft es!

Ein herrliches Buch, mit vielen liebevollen Details, das auch Erwachsenen Spaß machen wird!

Empfohlen ab 4 Jahre

Schwerpunktthemen: Zahnarzt / Angst

Signatur: 4.3 M Gefühle
(Empfohlen von Eva Renner)

Serviceportal