Bildungs- und Teilhabepaket

Das Gesetz zum Bildungs- und Teilhabepaket ist Ende März 2011 in Kraft getreten.

Es soll bedürftigen Kindern in Deutschland bessere Chancen eröffnen. Anspruchsberechtigt sind Kinder von Eltern, die folgende Leistungen beziehen:

  • Arbeitslosengeld II (SGB II)
  • Sozialhilfe (SGB XII)
  • Wohngeld
  • Kinderzuschlag

Die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes sind für alle Anspruchsberechtigten im Wesentlichen gleich; im Detail gibt es jedoch Unterschiede.

Für Bezieher von Arbeitslosengeld (Alg) II ist das Jobcenter zuständig.

Für Bezieher von Sozialhilfe (SGB XII), Wohngeld und Kinderzuschlag ist das Sozialamt zuständig.

Serviceportal