Unterstützung bei Besorgungen, Mittagstisch außer Haus und Spieleria to go gehen in die Verlängerung

Das Mehrgenerationenhaus bietet auch im Januar weiterhin seine Unterstützungs-angebote für alle Bedürftigen und Interessierten an.

 

Insbesondere an die Pflegebedürftigen, Kranken, Risikogruppen und Hochaltrigen richtet sich der Einkaufs- Hol- und Bringdienst.

 

Das Mehrgenerationenhaus bietet auch im Januar weiterhin seine Unterstützungs-angebote für alle Bedürftigen und Interessierten an.

 

Insbesondere an die Pflegebedürftigen, Kranken, Risikogruppen und Hochaltrigen richtet sich der Einkaufs- Hol- und Bringdienst.

Durch die Ausbreitung des Coronavirus und den  verschärften Lock-down wird das öffentliche Leben weiter eingeschränkt. Hiervon sind besonders ältere, kranke und pflegebedürftige Menschen betroffen. Sie gehören zur Risikogruppe und sollen soziale Kontakte nach Möglichkeit einschränken. Sobald die üblichen familiären oder nachbarschaftlichen Bezugspersonen durch eigene Erkrankung oder Quarantäne ausfallen, droht für diese Personen ein Versorgungsengpass. Um diese Lücke zu schließen und dieser Zielgruppe den Alltag zu erleichtern bietet das Team des Mehrgenerationenhauses und der Kinder- und Jugendarbeit einen kostenlosen Hol- und Bringdienst unter der Berücksichtigung der Hygieneauflagen an.

 

Mögliche Hol- und Bringdienste sind z.B. Einkäufe, Rezept in der Apotheke abholen, Medikamente abholen und sonstige Tätigkeiten in der Öffentlichkeit.

Möchten Sie dieses kostenlose Unterstützungsangebot in Anspruch nehmen, melden Sie sich einfach im Mehrgenerationenhaus bei Astrid Fänger (02333/979358) und wir schauen, wie wir helfen können.

 

An alle Interessierten richtet sich der Mittagstischaußer Haus. Wir liefern immer  dienstags allen Interessierten auf Bestellung zwischen 11:30-13:00 Uhr ein frisch zubereitetes Mittagessen vakuumverpackt nach Hause. Das Essen kostet 4,00 €/ bei Bedarf sind auch kleine Portionen für 2,00 € möglich.  Das Essen kann natürlich auch persönlich abgeholt werden.

Folgende Gerichte stehen für Januar auf dem Plan:

 

12.01. Kartoffelcreme – Suppe

19.01. Gemüse – Ragout

26.01. Chili con Carne

 

Bestellungen für den Mittagstisch können ebenfalls im MGH unter der 02333/979358 aufgegeben werden.

 

Auch die  Spieleria to go steht allen Interessierten zur Verfügung.

Denjenigen, die schon `Mensch ärgere dich nicht´, `UNO´, und die einfachen Kartenspiele ausgereizt haben, geben wir die Möglichkeit, ab weiterhin Spiele aus einer Auswahl von rund 100 Gesellschaftsspielen (Brett- und Kartenspielen) auszuleihen. Die Auswahl in Form einer Liste können Sie auf der Homepage der Stadt Ennepetal einsehen. Eine Bestellung von maximal 4 Spielen über einen Zeitraum von zwei Wochen, kann telefonisch oder per Mail für den nächsten Werktag (Montag bis Donnerstag) bestellt und nach Absprache im Eingang des Mehrgenerationenhauses abgeholt werden. Wenn nötig, ist auch hier eine Lieferung möglich.

Die Gebühr für die Spieleausleihe beträgt wie gewohnt 0,50 € pro Spiel für den Ausleihzeitraum von zwei Wochen. Einen gültigen Personalausweis ist zur erstmaligen Ausleihe vorzulegen.

 

Informationen und Ausleihe sind im MGH möglich unter folgenden Kontaktdaten:

Gabriele Dowidat-Mietz; gdowidat(at)­ennepetal.de, Tel.: 02333/979194 und

Astrid Fänger; afaenger(at)­ennepetal.de Tel: 02333/979358

 

Das Mehrgenerationenhaus ist montags-freitags zwischen 9:00-13:00 Uhr für Fragen, Bestellungen und Informationen erreichbar!

Serviceportal