Bebauungsplan Nr. 15 "Stadtkern Ennepetal-Milspe", Teil VI

Ziel des Bebauungsplanes war die Schaffung weiteren verbindlichen Baurechtes im Stadtkern von Ennepetal-Milspe.


Dieser Bebauungsplan sollte mit dazu beitragen, die mit den bereits rechtsverbindlichen Bebauungsplänen Nr. 15 "Stadtkern Ennepetal-Milspe" Teil I und Teil II festgelegte städtebauliche Entwicklung des Stadtkernes kontinuierlich und geordnet weiterzuführen.


Im Hinblick auf die planerischen Inhalte der städtebaulichen Ziele der laufenden Stadtkernsanierung Ennepetal-Milspe, sind die Inhalte/Ziele dieses Bebauungsplanes wie folgt determiniert worden:

  1. Festsetzung eines MK-Gebietes entlang der L 702 (Voerder Straße)
    zum Zwecke der Ansiedlung zentraler Versorgungsfunktionen im Stadtzentrum.
  2. Festsetzung eines WA-Gebietes im südlichen Teil des Planbereiches zum Zwecke weiterer, erwünschter Wohnnutzung im Stadtkern von Ennepetal-Milspe.
  3. Festsetzung von öffentlichen Verkehrsflächen (Erweiterung der Einmündungsbereiche L 702 (Voerder Straße/Fuhrstraße und Fuhrstraße/ Esbecker Straße) zum Zwecke verbesserter Verkehrsverhältnisse in den vorgenannten Einmündungsbereichen.

Verfahrensschritte

am

vom/bis

Verfahrensschritte

am

vom/bis

Aufstellungs-
beschluss

21.02.1985
 
Satzungsbeschluss

22.01.1987
 
Auslegungs-
beschluss

25.09.1986
 
Inkrafttreten

21.07.1987
 
Öffentl.
Auslegung

 

27.10. -
28.11.1986
   

 

Satzungsplan

Begründung zum Satzungsbeschluss

Rechtliche Hinweise:
Die eingestellten Bauleitplanverfahren dienen Ihnen lediglich zur Information. Sollten Sie eine rechtsverbindliche Auskunft wünschen, setzen Sie sich bitte mit einem der u.a. Mitarbeiter der Stadtplanung in Verbindung.
 

Ihre Ansprechperson

Herr U. Höhl

uhoehl(at)­ennepetal.de 02333 / 979 170Adresse | Öffnungszeiten | Details

Serviceportal