Bebauungsplan Nr. 20 a "Oelkinghausen-Mitte", 2. Änderung

Ziel dieser Bebauungsplanänderung war es, einem im Plangebiet liegenden Industriebetrieb bessere Standortvoraussetzungen zu verschaffen. Dies sollte durch die teilweise Einziehung der Scharpenberger Straße geschehen; die eingezogenen Verkehrsflächen sollten dem Betrieb als Betriebsfläche zugeschlagen werden.

Die Stadt Ennepetal konnte der Nachfrage nach Gewerbe-/ Industriebauflächen nicht gerecht werden, weil entsprechend festgesetzte, planungsrechtlich gesicherte Baugebiete fehlten. Aber auch in Gebieten, die bereits durch Planungsrecht gesichert waren (z.B. das Gebiet dieser Bebauungsplanänderung), war Erweiterungsdruck gegeben. Diesem will der Rat der Stadt Ennepetal durch Änderung vorhandener Bebauungsplanfestsetzungen nachgeben. Im konkreten Fall bedeutete dies, dass der Rat der Stadt Ennepetal die Festsetzungen der zu ändernden Bebauungspläne auf latente Entwicklungsmöglichkeiten überprüft hat und zu dem Ergebnis gekommen ist, dass es in diesem Fall städtebaulich vertretbar und sinnvoll erscheint, eine Änderung mit Blick auf eine Arrondierung des Betriebsgeländes durchzuführen.

Ihre Ansprechpersonen

Herr U. Höhl

uhoehl(at)­ennepetal.de 02333 / 979 170Adresse | Öffnungszeiten | Details

Herr L. Spelsberg

lspelsberg(at)­ennepetal.de 02333 / 979 172Adresse | Öffnungszeiten | Details

Verfahrensschritte

am

vom/bis

Verfahrensschritte

am

vom/bis

Änderungs-
beschluss

19.12.1985

Satzungsbeschluss

16.06.1994
Auslegungs-
beschluss

03.02.1994

Inkrafttreten

10.11.1995
Öffentl.
Auslegung

 

01.03. -
05.04.1994
Satzungsplan                           (5.4 MB pdf-Dokument) 
Begründung zum Satzungsbeschluss
(178 KB pdf-Dokument)                        

Rechtliche Hinweise:
Die eingestellten Bauleitplanverfahren dienen Ihnen lediglich zur Information. Sollten Sie eine rechtsverbindliche Auskunft wünschen, setzen Sie sich bitte mit einem der u.a. Mitarbeiter der Stadtplanung in Verbindung.

<< zurück zum Bebauungsplan Nr. 20 a

Serviceportal