Bebauungsplan Nr. 92 "Voerde-Mitte"

Der räumliche Geltungsbereich liegt in Ennepetal-Voerde, entlang der Lindenstraße (nördlich des Kreuzungsbereiches Loher Straße/Hagener Straße) bis zum Dr.-Siekermann-Weg, An der Kirche sowie im Kreuzungsbereich Milsper Straße und Wilhelmstraße.

Ennepetal-Voerde ist mit seinem historisch gewachsenen Ortskern und dem charakterischen Ortsbild von städtebaulicher und geschichtlicher Bedeutung. Im Bereich des aufzustellenden Bebauungsplanes befinden sich acht Baudenkmäler, wobei der Schutzbereich an der evangelischen Johanneskirche die den Kirchplatz umfassende Bebauung und die Wegeverbindungen zur Lindenstraße, Milsper Straße und An der Kirche umfasst. Die unter Denkmalschutz gestellten Gebäude weisen überwiegend den ortsüblichen Fachwerk- und Schieferhausstil auf.

Um den noch vorhandenen historischen Gebäudebestand in Ennepetal-Voerde vor Beeinträchtigungen zu bewahren und behutsam weiter zu entwickeln, ist es notwendig, die städtebauliche Entwicklung zu steuern. Dieser Regelungsbedarf ist umso wichtiger, da in den letzten Jahren einige Bauvorhaben genehmigt werden mussten, die sich nicht in das vorhandene Ortsbild einfügen. Die Frage von stadtgestalterisch verträglichen Vorhaben möglicher künftiger Baumaßnahmen ist daher zweckmäßig und geboten.

Zur Sicherung dieser Ziele würde eine Veränderungssperre gemöß §§ 14,16 und 17 des Baugesetzbuches erlassen. Diese wurde am 23.07.2016 öffentlich bekannt gemacht.

Verfahrensschrittam
Aufstellungsbeschluss07.07.2016

Die eingestellten Bauleitplanverfahren dienen Ihnen lediglich zur Information. Sollten Sie eine rechtsverbindliche Auskunft wünschen, setzen Sie sich bitte mit einem der u.a. Mitarbeiter der Stadtplanung in Verbindung.

 

Ihre Ansprechpersonen

Herr U. Höhl

uhoehl(at)­ennepetal.de 02333 / 979 170Adresse | Öffnungszeiten | Details

Frau K. Zymla-Rieckmann

kzymla(at)­ennepetal.de 02333 / 979 135Adresse | Öffnungszeiten | Details

Serviceportal