<< letztes Denkmal                                                                 nächstes Denkmal >>   

Kölner Straße 82

Der dreigeschossige Putzbau im Baustil des Gründerzeit-Historismus wurde 1887 in leicht erhöhter Lage als eine der ersten Wohnhäuser im entstehenden Ortsteil Milspe erbaut. Die Straßenfront hat vier Fensterachsen. Das Dachgeschoss ist als Attikageschoss ausgebildet mit Doppelfensteranordnung und dazwischenliegenden quadratischen Putzfeldern. Die „belle étage“ (1. OG) ist durch giebelartige Fensterverdachungen und Schmuckmotive hervorgehoben. Die Gebäudeecken sind durch eine Putzquadergliederung farblich betont, ebenso die Gesimsbänder. Das Stuckwappen mit dem Motiv des preußischen Adlers im Erdgeschoss deutet auf eine geplante Verwendung als Amtsgebäude hin. Das Gebäude ist allerdings niemals Amtsgebäude geworden - dieses verblieb in dem Schieferhaus an der Himmelsleiter auf dem gegenüberliegenden Berghang in Richtung evangelischer Pfarrkirche. Das Gebäude hat ortsgeschichtliche Bedeutung.  

Für die Erhaltung und Nutzung sprechen städtebauliche und kunstgeschichtliche Gründe.


<< zurück zur Liste

Serviceportal