Kanalbaustelle Milsper Straße


Anders als bisher geplant werden die Kanalbauarbeiten in der Milsper Straße weiter unter Vollsperrung durchgeführt.

Da sich die Baugeräte anders als unter halbseitiger Sperrung mit Lichtzeichenregelung relativ gefahrlos im öffentlichen verkehrsraum bewegen können, rechnen die Stadtbetriebe mit einer kürzeren Bauzeit als ursprünglich vorgesehen.

Durch das in den Sommerferien geringere Verkehrsaufkommen werden die Umleitungsstrecken derzeit weniger belastet und der Weiterbetrieb der Baustelle unter einseitiger Lichtzeichenregelung wäre nur mit Einbeziehung von Gehwegflächen möglich, das durch Anrampungen, Entfernen und Setzen von Verkehrszeichen und Beseitigen von Schäden durch die Befahrung hohe Zusatzkosten verursacht.

Die Stadtbetriebe bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis, zumal das Befahren der Umleitungsstrecken etwa den gleichen Zeitaufwand benötigt, wie die Wartezeiten vor einer Lichtzeichenanlage.

Voraussichtlich ist die Vollsperrung mit dem Ende der Sommerferien vorerst vorbei. Es ist aber nicht auszuschließen, dass im Zuge der weiteren Arbeiten eine zusätzliche vorübergehende Vollsperrung notwendig wird.

Update vom 2. August:

Durch das Voranschreiten der Arbeiten an der Kanalbaustelle Milsper Straße erfolgt ab Freitag, 4. August, eine Änderung bei der Baustellenumfahrung.

Der Verkehr wird im Begegnungsverkehr durch die Brinker Straße geführt. Die Hochstraße bleibt -nun auf gesamter Länge- Einbahnstraße in Fahrtrichtung Milspe.

Die Friedrich-Asbeck-Straße wird (wie auch bereits die Vom-Hofe-Straße) an der Milsper Straße abgebunden und ist als Sackgasse über die Hochstraße erreichbar.

Der Verkehr aus Richtung Milspe kommend wird nach wie vor über die Mittelstraße/Loher Straße abgeleitet.

Update vom 7. September:

Im Rahmen der bereits vorhandenen städtischen Kanalbaustelle werden weitere Arbeiten im Einmündungsbereich der Milsper Str./ Brinker Str. durchgeführt.

Aufgrund dessen wird der Verkehr ab Dienstag, 12.09., bis voraussichtlich zum Ende der Baumaßnahme, halbseitig unter Ampelregelung durch den Einmündungsbereich geführt. Die Vollsperrung der Milsper Straße unterhalb der Einmündung Brinker Straße bleibt weiterhin bestehen.

Update vom 19. Oktober:

Am 2. November wird die Milsper Straße im derzeitigen Vollsperrungsbereich asphaltiert. Der Verkehr wird dabei noch über die eingerichtete Umleitungsstrecke geführt.

Am 3. November wird ab ca. 10 Uhr der Einmündungsbereich Milsper Straße / Brinker Straße asphaltiert. Dabei wird der Verkehr unter Ampelregelung in beide Fahrtrichtungen über die Milsper Straße am Arbeitsbereich vorbeigeführt. Vorab erfolgt die Aufhebung der Vollsperrung sowie der Einbahnstraßenregelungen auf der Hochstraße und der Mittelstraße.

Die Ein- und Ausfahrt in und aus der Brinker Straße ist, bedingt durch den Bauablauf, ab ca. 10 Uhr nicht mehr möglich. Die Freigabe des Einmündungsbereiches wird, nach Auskühlung der Asphaltdecke, am Samstag, 4. November, erfolgen.