Hundebestandsaufnahme


Hundezählung ab dem 18.September

Ziel ist die Erfassung nicht zur Steuer angemeldeter Hunde. Leider musste in der Vergangenheit immer wieder festgestellt werden, dass nicht alle Hundehalter ihre Hunde zur Hundesteuer angemeldet haben.
Diese Maßnahme dient der Steuergerechtigkeit und dürfte auch im Sinne der vielen Hundehalter sein, deren Hunde korrekt versteuert sind.
Mit der Bestandsaufnahme hat die Stadt die Firma Springer Kommunale Dienste GmbH aus Düren beauftragt.
Deren Mitarbeiter werden in der Zeit vom 18.September bis 17. November werktags von 9 - 20 Uhr und samstags von 9 - 16 Uhr die Ennepetaler Haushalte systematisch aufsuchen und durch Befragung an der Haustür den vorhandenen Hundebestand feststellen. Dazu trägt jeder Mitarbeiter der Firma sichtbar eine von der Stadt ausgestellte Legitimation. Wohnungen werden nicht betreten, es werden auch keine Steuern oder Gebühren vor Ort erhoben.
Entsprechend der Hundesteuersatzung der Stadt Ennepetal ist der Hundehalter verpflichtet, jeden Hund innerhalb von 2 Wochen nach Aufnahme in den Haushalt bzw. Zuzug aus einer anderen Gemeinde bei der Stadtverwaltung anzumelden.
Falls nicht gemeldete Hunde festgestellt werden, müssen die betroffenen Hundehalter mit einer rückwirkenden Steuerfestsetzung rechnen. Zudem können Geldbußen bis zu 5000EUR verhängt werden.
Für einen Hund wird eine Jahressteuer von 114EUR erhoben. Bei zwei Hunden sind je Hund 150EUR zu zahlen, bei drei und mehr Hunden je Hund 176EUR.