Ennepetaler Friedenspreis 2017 geht an den CVJM Rüggeberg


Am gestrigen Abend entschied das Kuratorium Ennepetaler Friedenspreis, die diesjährige Auszeichnung an den CVJM Rüggeberg e. V. zu übergeben und damit die Erfolgsgeschichte um die jährliche Durchführung des Bauspielplatzes in Rüggeberg zu würdigen.

Die langjährige Tradition des Bauspielplatzes ist gekennzeichnet durch sehr viel ehrenamtliches Engagement. Jährlich werden den ca. 200 Kindern und Jugendlichen durch eine bedeutungsvolle Jugendarbeit soziale Kompetenzen während des 14-tägigen Bauspielplatzes vermittelt. Der CVJM Rüggeberg e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur handwerkliches Geschick, sondern die Werte für ein friedliches Miteinander an die jugendlichen Teilnehmer/-innen zu vermitteln, so dass diese Eigenschaften auch außerhalb des Bauspielplatzes zum Tragen kommen.

Das Kuratorium Ennepetaler Friedenspreis hatte es sich auch in diesem Jahr nicht leicht gemacht, angesichts der zahlreich eingegangenen Vorschläge eine Entscheidung zu treffen.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, dem 19. November 2017, um 13:00 Uhr im Haus Ennepetal statt.

Eingeladen sind alle Helferinnen und Helfer des Bauspielplatzes Rüggeberg, die dieser Institution zu einer langjährigen Tradition verholfen haben. Eingeladen sind auch alle Kinder und ihre Angehörigen, die den Bauspielplatz in der Vergangenheit genießen konnten.