Unser Rathaus

Luftansicht vom gesamten Rathauskomplex
Luftbild Rathaus

Hier wird unsere Stadt verwaltet  

Der Rathausanbau wurde 1996 fertiggestellt und bildet nun das Herzstück der Stadtverwaltung. Die neuen Räumlichkeiten bieten immense Vorteile, denn die Verwaltung ist nunmehr in der Lage, durch den Einsatz neuester Heiz- und Elektrotechnik und die Schaffung kurzer Kommunikationswege Kosten zu reduzieren, und stellt sich darüber hinaus durch eine klare Gliederung der einzelnen Verwaltungsbereiche bürgerfreundlich und kundenorientiert dar.

Altbau

Verwaltungsgebäude I - Altbau

Erbaut wurde das Haus im Jahre 1910 von der Holzschraubfabrik Bödeker, Ebbinghaus & Co. und ursprünglich als Mädchenheim eingerichtet. Als Fremdenpension und Gaststätte, Inhaberin Frau Margarete Brunecke, wurde das „Haus Waldeck“ bei seine Gästen sehr beliebt durch die gemütliche Behaglichkeit und die hell und geräumigen Gästezimmer. Bei der Zusammenlegung der beiden Ämter Milspe und Voerde am 01. April 1937 wurde es als neues Amtshaus in Erwägung gezogen und schließlich käuflich erworben.

Renovierung: März 1997 - März 1998
Herstellungskosten insgesamt: 2.150.000,- DM
Bebaute Fläche: 732 m²

Alt-/Neubau

Verwaltungsgebäude II - Alt-/Neubau

Da mit den Jahren die Wünsche und Forderungen der Bevölkerung stetig wuchsen wie z. B. nach neuen Schulen, besseren Wohnmöglichkeiten, Baugenehmigungen etc. konnte die Arbeit von jenen wenigen Beschäftigten die bei der Stadtgründung beschäftigt waren nicht allein bewältigt werden und so musste der Verwaltungsapparat laufend erweitert werden. Das alte Rathaus war für den wachsenden Personalstand zu klein geworden. Ausweichmöglichkeiten wurden mit dem Ankauf der Villa Stockey geschaffen. Als zweiter Schritt wurde ein seitlicher Anbau an das alte Verwaltungsgebäude erstellt. Damit konnte man aber nicht die nötige Raumkapazität bieten, die benötigt wurde. So wurde hinter dem alten Rathaustrakt im Juni 1971 ein für damalige Verhältnisse großzügiges Verwaltungsgebäude fertigerstellt.

Renovierung: März 1996 - September 1996
Herstellungskosten insgesamt: 530.000,- DM
Bebaute Fläche: 345 m²

Verwaltungsgebäude III - Neubau

Am 09.07.1992 fasste der Rat den Beschluss, einen Rathauserweiterungsbau zu erstellen und alle Dienststellen in einem zentralen d. h. geographischen Mittelpunkt des Stadtgebietes gelegenen Verwaltungskomplex unterzubringen, um den Bürgerinnen und Bürgern eine „Anlaufstelle“ an einem einheitlichen Standort zu bieten.

Errichtet: Januar 1994 - März 1996
Herstellungskosten insgesamt: 9.030.000,- DM
Bebaute Fläche: 847 m²