Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Wie aus einem Stoß Holz die beste Grillkohle wird

Auf der Liegewiese des Freizeitbades platsch türmt sich aktuell gestapeltes Holz. Kaum zu glauben: Aus diesem riesigen Stapel soll bald schon der Meiler für die diesjährige Meilerwoche gebaut werden und feinste Holzkohle entstehen. Kein leichtes Unterfangen, dass sich die beiden Köhler André Verheyen und Klaus Dörnen zusammen mit der Kluterthöhle und Freizeit GmbH & Co. KG vorgenommen haben.
Die Vorbereitungen für die vom 5. bis zum 13. Mai stattfindende Meilerwoche im Hülsenbecker Tal laufen auf Hochtouren. 40 qm reines Buchenholz (entspricht ca. 16 Tonnen Holz) wurden bei privaten Waldbesitzern in Ennepetal gefällt und auf dem Gelände des Freizeitbades platsch abgeladen. Die Stämme wurden von den Köhlern gemeinsam mit Helfern der Gebal auf Meterstücke zugeschnitten, anschließend unterstützte der Ennepetaler Tim Petermann mit seinem selbstgebauten Spalter bei der Zerkleinerung des Holzes.
Die nasse Wiese am Freizeitbad platsch stellt hierbei kein Hindernis für die Lagerung des Holzes dar. Ganz im Gegenteil: Wichtig ist, dass das Holz nicht zu trocken ist. „Brennt der Meiler, wird dem Holz viel Feuchtigkeit entzogen. Bei zu trockenem Holz wäre die Brandgefahr zu hoch. Nur so entsteht gute Holzkohle“, erklärt Köhler André Verheyen.
Zum Meilerbau wird das Holz ins Hülsenbecker Tal gefahren und am Rand der Meilerplatte aufgeschichtet. Hier wird dann aus den Holzscheiten ein 1,50 Meter großer Kamin gebaut. Auf den unteren Holzkreis wird eine zweite Schicht aus Holzscheiten aufgestellt. Anschließend packen die Köhler den Meiler in Heu ein und decken ihn mit der Stübbe (Reste und Kohlestaub des vorherigen Meilers) ab. Schaufel um Schaufel wird die Stübbe dazu aufgeworfen und angedrückt.
Am Eröffnungswochenende ist es dann endlich so weit: Der Meiler wird angezündet und die Besucher können live die Verwandlung vom Holz zur energiereichen, pechschwarzen Holzkohle erleben. Es gibt einige neue Highlights dieses Jahr zu entdecken: Das Fest für die ganze Familie bietet neben einem Bauern- und Erlebnismarkt zahlreiche spannende Mitmachaktionen, wie z.B. Drechselvorführungen für Kinder. Bis in die Abendstunden hinein können die Besucher das stimmungsvolle Ambiente rund um den Meiler genießen: Sei es bei einer spannenden Feuershow oder dem Auftritt einer Irish Folk Gruppe an der Musikmuschel.
Neben dem Schulprogramm sind unter der Woche ein Spießbratenabend, ein Spieletag und ein Lagerfeuerabend geplant. Die Meilerwoche endet am Sonntag, 13. Mai, mit dem Holzkohleverkauf. Die Zusammenstellung des gesamten Programms liegt in den letzten Zügen und wird demnächst ausführlich vorgestellt.