Heimatbrief 2015 geht in alle Welt


Die Autorinnen und Autoren präsentieren gemeinsam mit Heimatbund-Geschäftsführer Stephan Langhard und der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Anita Schöneberg die 54. Ausgabe des Ennepetaler Heimatbriefs

Die Gaststätte Küper platzte aus allen Nähten, als am gestrigen Donnerstagnachmittag im Rahmen eines Autorentreffens die 54. Auflage des Ennepetaler Heimatbriefs von Heimatbund-Geschäftsführer Stephan Langhard und der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Anita Schöneberg vorgestellt wurde.

Auf 88 bunten Seiten bietet die druckfrische 2015’er Ausgabe des Heimatbriefs wieder Wissenswertes aus den Stadtteilen, von Verwaltung und Parlament oder dem Vereinsleben.

Der Heimatbund wird in den nächsten Tagen den Heimatbrief wieder an über 100 ehemalige Ennepetalerinnen und Ennepetaler im Ausland und an rund 650 Bürgerinnen und Bürger in Deutschland verschickt.

Stephan Langhard und Anita Schöneberg bedankten sich bei den Autoren für ihre ehrenamtliche Arbeit und bei den Inserenten für ihre treue Unterstützung. Ein besonderes Lob galt Petra Eckes für das Layout und der Druckerei Jüngermann für den qualitativ hochwertigen Druck.

Heimatbund-Geschäftsführer Stefan Langhard freute sich darüber, dass das Spendenaufkommen für den Heimatbriefstabil ist und darüber hinaus die Heimatvereine aus eigenen Mitteln weiterhin die Finanzierung sicherstellen und bedankte sich ausdrücklich für diese Unterstützung.