Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Sparfüchse unterwegs

v.l.: Bürgermeisterin Imke Heymann bekommt die ersten Motivationskärtchen von Anika Freitag und Margarita Kropko

Derzeit läuft im Ennepetaler Rathaus eine große Sparkampagne:

Anika Freitag und Margarita Kropko nehmen als Auszubildende der Stadtverwaltung Ennepetal am Projekt „Kommunale Klima- und Energiescouts“ des Deutschen Instituts für Urbanistik teil.

Mit diesem Vorhaben sollen engagierte Auszubildende in Kommunen qualifiziert werden, eigene Klimaschutz-Aktivitäten im Arbeitsalltag umzusetzen und so den Klimaschutzgedanken in „ihrer“ Verwaltung zu verankern.

Mit diesem Projekt hat die städtische Klimaschutzmanagerin Dagmar Ellerkamp Heidemeyer die Teilnahme an einem bundesweiten Wettbewerb initiiert.

Die beiden jungen Frauen haben sich die Motivationskampagne „Tu Du’s!“ einfallen lassen. „Wir möchten, dass wir uns als Belegschaft gemeinsam für den Klimaschutz in unserer Verwaltung einsetzen und uns auch als Vorbild für die Ennepetaler Bürgerinnen und Bürger präsentieren“, so Anika Freitag.

So wollen sie im Rahmen ihrer Kampagne mit einer humorvollen Ansprache über einfach umzusetzende Energiesparmöglichkeiten am Arbeitsplatz informieren. „Es geht uns neben Energieeinspareffekten vor allem darum, ein Klimabewusstsein zu schaffen“, so Margarita Kropko.

Dazu nutzen die jungen Damen verschiedene Kanäle. Zum einen werden praxistaugliche Energiespartipps in Form von Pop-Ups über den PC verschickt. Zum anderen gibt es Motivationskärtchen, die mit kurzen, optimistischen Botschaften auch im Nachhinein an ein klimabewusstes Verhalten erinnern sollen. „Im Idealfall werden die Tipps dann auch zu Hause umgesetzt“, hoffen die beiden.

Unterstützt werden die Klima- und Energiescouts von Siegfried Pangerl, Hausmeister des Rathauses, der den Erfolg der Kampagne anschließend schwarz auf weiß in Zahlen erfasst.

„Gelohnt hat es sich auf jeden Fall – wir haben jede Menge gelernt bei der Aktion und stehen hinter unseren Anregungen“, sagen Anika Freitag und Margarita Kropko ganz selbstbewusst. So lautet auch ihre Botschaft nicht nur „Tu Du’s!“, sondern auch „Wir tun‘s und geben‘s weiter!“

Serviceportal