Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Ennepetaler Musikschüler ganz weit vorn

Mali-Aimée Cross und Christopher Hendrik Weinreis

Über insgesamt neun Auszeichnungen, darunter drei Weiterleitungen zum „Jugend- musiziert“-Landeswettbewerb und vielen weiteren Erst- und Zweitplatzierungen, können sich die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer der Ennepetaler Musikschule in diesem Jahr ganz besonders freuen.

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am vergangenen Wochenende in Lüdenscheid erspielten sich am Samstag die beiden Schülerinnen Liv Alina Stör und Elea Josi Freund in der Kategorie „Klavier vierhändig“ jeweils einen 2. Preis.

In der selben Kategorie konnten auch Yasmin und Jesko Schmerse die Fachjury von ihrem großen Talent überzeugen. Beide erhielten für ihre virtuosen Darbietungen jeweils einen 1.Preis in ihrer Altersklasse.

Paul Wiegand (Posaune, 2. Preis) und Jesko Schmerse (Klavierbegleitung, 1. Preis) konnten dann am Sonntag ebenso erfolgreich punkten und an die Serie vom Vortag anknüpfen.

Drei weitere Erstplatzierungen - inklusive Weiterleitungen zum Landeswettbewerb - erspielten sich im Anschluss daran Christopher Hendrik Weinreis (Euphonium), Mali-Aimée Cross (Klavier) und Frederik Weinreis (Trompete).

Die stolzen Musikerinnen und Musiker, die an diesem Wochenende ihr großes Talent unter Beweis stellen konnten, werden an der Musikschule der Stadt Ennepetal von den Lehrkräften Ida-Jahner-König (Klavier), Ernst-Burkhard Schäfer (Trompete, Euphonium) und Hans-Martin Seeland (Posaune) unterrichtet.

Im März findet nun in Wuppertal der Landeswettbewerb“Jugend musiziert“ statt.