Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Wohnberechtigungsschein


Die mit öffentlichen Mitteln geförderten Sozialmietwohnungen unterliegen einer Belegungs- und Mietpreisbindung und können deshalb nur an Wohnberechtigte zu einer preisgebundenen Miete (Kostenmiete) vermietet werden. Um als Wohnberechtigter eine solche Wohnung beziehen zu können, bedarf es eines Wohnberechtigungsscheines. Dieser ist bei der Stadt Ennepetal zu beantragen. Die Wohnberechtigung richtet sich nach der Höhe des Gesamteinkommens des Haushalts und gibt die angemessene Wohnungsgröße an. Je nach Haushaltsgröße gelten folgende Grenzen für das Gesamteinkommen und die angemessenen Wohnungsgröße:

Haushaltsgröße:

Einkommensgrenze

Netto Einkommen:

angem. Wohnungsgröße:
1-Personen-Haushalt 18.010 EURO50 qm Wohnfläche
2-Personen-Haushalt21.710 EURO65 qm Wohnfläche oder 2 Wohnräume
3-Personen-Haushalt26.690 EURO80 qm Wohnfläche oder 3 Wohnräume
Jede weitere Person4.980 EURO15 qm Wohnfläche oder 1 Wohnraum

 

Die Einkommensgrenze erhöht sich je Kind (Kinder im Sinne des § 32 Abs. 1-5 Einkommensteuergesetz) um weitere 640 EURO. Bei der Ermittlung des zu Grunde zu legenden Gesamteinkommens sind jedoch verschiedene Abzüge bzw. Freibeträge zu berücksichtigen. Nähere Auskünfte hierzu erteilt die nachstehend genannte Sachbearbeiterin.

Wohnungsbindungsgesetz - WoBindG - in Verbindung mit dem Wohnraumförderungsgesetz (WoFG)
Gesetz zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land Nordrhein-Westfalen (WFNG NRW)

Ansprechpartner

Frau J. Buchholz

jbuchholz(at)­ennepetal.de 02333 / 979 286Adresse | Details