Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Pfandleiher-Erlaubnis

Gemäß § 34 der Gewerbeordnung (GewO) bedarf derjenige, der das Geschäft eines Pfandleihers oder Pfandvermittlers betreiben will, der Erlaubnis (Pfandleihererlaubnis).

Antragsverfahren 
Der Antrag ist persönlich bei der Gewerbestelle unter Vorlage des Personalausweises oder eines Passes mit Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes zu stellen.

Im Falle, dass es sich beim Antragsteller um eine juristische Person handelt, sind die o. a. Unterlagen sowohl von der juristischen Person (mit Ausnahme des Führungszeugnisses) sowie von sämtlichen Geschäftsführern erforderlich. Auch ist ein Gründungsvertrag einzureichen oder bei einer bereits bestehenden juristischen Person der Handelsregisterauszug.
Wenn der Behörde die erforderlichen Unterlagen vorliegen und die Zuverlässigkeitsprüfung ohne Einwände abgeschlossen ist, kann die Erlaubnis erteilt werden.

Eine juristische Person beantragt die Erlaubnis sowie den Auszug aus dem Gewerbezentralregister immer am Ort der Handelsregistereintragung.

Da an das Pfandleihergewerbe besondere Sicherheitsanforderungen gestellt werden, sind neben den bereits genannten Unterlagen auch ein Versicherungsnachweis sowie eine Grundrisszeichnung, aus der sich die Lage der für das Gewerbe genutzten Räume ergibt, vorzulegen.

Die Verwaltungsgebühr beträgt 800,00 Euro. 80% der Gebühr ist bei Antragstellung zu entrichten.

  • Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes
  • jeweils ein Auszug aus der Schuldner- und Insolvenzkartei beim zuständigen Amtsgericht
  • § 34 Gewerbeordnung (GewO)
  • Pfandleihverordnung

Ansprechpartner

Frau S. Reddemann

sreddemann(at)­ennepetal.de 02333 / 979 259Adresse | Öffnungszeiten | Details