Rathaus
Die Bürger in der Stadt / Voerde

Kampfmittelfunde

Kampfmittelfunde wie Munition, Handgranaten, Gewehre, Kartuschen, Bomben, etc. dürfen nicht bewegt werden und sind der örtlichen Ordnungsbehörde unverzüglich zu melden.

Notwendige Angaben:

  • Art des Kampfmittels
  • Fundort (präzise Beschreibung)
  • wurde das Kampfmittel bereits bewegt ?

Seitens des Ordnungsamtes wird der Kampfmittelräumdienst (Bezirksregierung Arnsberg) zur weiteren Veranlassung beauftragt.

Außerhalb der Öffnungszeiten ist die Polizei unter der Rufnummer 9166-0 zu unterrichten.

Weiterhin können Grundstückseigentümer nachfragen, ob ihr Grundstück in einer Kampfmittelverdachtsfläche liegt.

Ansprechpartner

Frau J. Leuchter

jleuchter(at)­ennepetal.de 02333 / 979 195Adresse | Details
Serviceportal